Herzlich Willkommen im Twistringer Reit- u. Fahrverein

 

Hufkurs am 22. &23.10.2022

Beurteilung von Hufsituationen mit Maike Barmbold. Der Reit- und Fahrverein Twistringen e.V.bietet einen zweitägigen Lehrgang mit der Huforthopädin Maike Barmbold zum interessanten und komplexen Thema“ Hufe“ an. 

 

Maike Barmbold ist Huforthopädin der DHG und beschäftigt sich durch viele Fortbildungen intensiv mit dem Thema Huf und Barhufbearbeitung. Mit vielen Fallbeispielen wird Sie versuchen den Blick für gesunde, bequeme und individuelle Hufe zu schulen.

Samstag 22.10.2022: Theorietag

Beginn: 10.00 Uhr Ende: 15.00 Uhr

 

Sonntag 23.10.2022: Praxistag

Beginn: 9.00 Ende: 15.00

 

Teilnehmerzahl: max. 10 Teilnehmer davon sind 4 Plätze für Teilnehmer mit Pferd Teilnahmegebühren: ohne Pferd 70,- mit Pferd 90,- (für Vereinsmitglieder gibt es eine Ermäßigung von 15,-)

Veranstaltungsort: Hof von Familie Schulze, Bissenhausen 5, 27239 Twistringen

 

Teilnehmer mit Pferd haben die Möglichkeit ihre Pferde in selbsterrichteten Paddocks auf Sandplatz oder Weide zu stellen. Bitte hierfür ausreichend Zeit einplanen! Raufutter und Wasser steht vor Ort zur Verfügung .(Kosten hierfür 5,- vor Ort zu entrichten) Für ein Mittagsbuffet wäre es schön, wenn jeder eine Kleinigkeit dazu mitbringen könnte. ;-)

 

Für die Anmeldung bitte folgenden Link öffnen:

Download
Hufkurs 2022 mit Maike Barmbold.pdf
Adobe Acrobat Dokument 172.8 KB

Sommerfest 2022

Vielfalt des Reitsports auf dem Sommerfest des Reit- und Fahrvereins sichtbar

 

Wie viele Facetten des Reitsports in einem einzigen kleinen Reitverein existieren, das zeigte das Sommerfest des Reit- und Fahrvereins Twistringen am letzten Wochenende.

Bei strahlendem Sonnenschein wurden von Vereinsmitgliedern und Vereinsfreunden einige beeindruckende Darbietungen gezeigt, die staunen ließen.

Die Westernreiter bewegten sich mit ihren absolut gelassenen Pferden durch einen für Pferde als Fluchttiere normalerweise gefährlichen Parcours mit Fahnen und lärmenden Klappersäcken, bevor sie am Ende ihren Trailkurs auf dem Podest beendeten. Die Kindervoltigiergruppe demonstrierte ebenfalls unter großem Beifall ihr Können. Dana Brunkhorst mit ihren Reitschülerinnen führte den Ablauf einer typischen Reitstunde auf Schulpferden vor und bot danach Ponyreiten für die Gäste an.

Zudem war eine synchrone Haflingerquadrille von Jaantje Feline van Anken auf Alfons und Dana Brunkhorst auf Maya zu sehen. Die Isländer von Olga Althaus sorgten für erstaunte Blicke, als sie ihre vielen „Gangarten“ präsentierten.

Zum Schluss fühlten sich die Besucher wie in ein Zirkuszelt versetzt, da zwei Mädchen von Brunkhorsts Hof in Abbenhausen zwei Shetlandponys zu unglaublichen Zirkuslektionen animierten. Die ganze Zeit war es auch möglich, mit einer Haflinger-Kutsche von Helga Aufderheide eine Rundtour in Bissenhausen zu machen.

Während des Showprogramms, das der 1. Vorsitzende, Karl Meyer, moderierte, konnte man auf dem Hof der Familie Meyer-Schulze in Bissenhausen Kaffee und Kuchen sowie Bratwurst verköstigen, an der Tombola teilnehmen und Preise gewinnen, sich auf dem Reiter-.Flohmarkt noch mit Pferdesachen eindecken oder die Kleinkinder Pferdebilder ausmalen lassen.

Das Fazit der Vereins- und Vorstandsmitglieder und Gäste lautete: „Es war ein gelungenes Sommerfest! Der Verein lebt!“

1. Hilfe Kurs am Pferd

 Was tun, wenn mein Pferd sich verletzt hat? Das richtige Verhalten im Falle eines Notfalls ist das A und O für die Gesunderhaltung unserer Pferde. Insbesondere das Einschätzen der Situation, die Kommunikation zwischen Pferdebesitzer und Tierarzt und erste Maßnahmen, die ich selbstständig durchführen kann, sollten für viele Pferdebesitzer ein wichtiges Thema sein, zumal es in diesem Bereich viele Aspekte zu beachten gibt:

 

 Wann ist der Tierarzt nötig?

 Was kann ich tun bis der Tierarzt da ist?

 Welche Informationen sind für den Tierarzt wichtig?

 Was ist wichtig für die Stallapotheke?

 Was tun bei einem Unfall mit dem Pferdeanhänger?

 

In diesem Workshop erlernen Sie in einem theoretischen Teil die Bestimmung verschiedener Krankheitssymptome beim Pferd, das richtige Verhalten im Krankheitsfall, Möglichkeiten der 1. Hilfe und wann der Tierarzt nötig ist. Im praktischen Teil werden wir direkt am Pferd verschiedene Situationen erproben: Verbände anlegen, Fieber messen usw. Aktive Teilnahme ohne eigenes Pferd!

 

Lehrgangsleitung: Tierärztin Dr. Olga Pea Althaus

Kosten: 45 Euro inkl. MwSt. für aktive Teilnehmer (maximal 12) Die Kursgebühr beinhaltet ein Mittagssnack und Getränke; Anlagen- und Pferdenutzung sowie ein Skript für jeden TN

Beginn des Kurse: 10:00 Uhr

Ende: ca. 14:30 Uhr Teilnehmeranzahl: min. 8 TN

Ort: Dana Brunkhorst, Zum Brande 12, 27239 Twistringen

Bei weiteren Fragen bitte an Dana Brunkhorst 0177 7422169 wenden! WICHTIG!! Anmeldung erfolgt schriftlich und wird erst nach Eingang der Zahlung auch verbucht!!

Download
Für die Anmeldung bitte dieses Dokument ausfüllen:
Aussschreibung 1.hilfe kurs.pdf
Adobe Acrobat Dokument 560.8 KB

Offenes Gelassenheitstraining am 07.08.22

Am 7. August ist es soweit – wir bauen verschiedene Hindernisse aus den Bereichen Gemütstest VFD (Schrecktraining), Gelassenheitsparcours bzw. Bodenarbeit FN sowie der Working Equitation auf und ihr habt die Möglichkeit mit eurem Pferd/ Pony oder einem Leihpferd selbstständig an den Hindernissen zu arbeiten und die verschiedenen Aufgaben gemeinsam zu bewältigen. Jeder kann also das trainieren wozu er Lust hat und was Mensch und Pferd schaffen! Es besteht ebenfalls die Möglichkeit das Verladen im gesicherten Rahmen zu üben. Minderjährige können nur mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten und mit Begleitung einer Aufsichtsperson mit eigenem Pferd teilnehmen, Leihpferde können in begrenzter Anzahl zur Verfügung gestellt werden. Das Tragen von Handschuhen, festem Schuhwerk und einer Reitkappe wird empfohlen, bei Minderjährigen und sofern auch geritten wird, ist sie Pflicht! Es ist auch möglich, nicht reitbare Pferde oder Jungpferde mitzubringen, da die Hindernisse hauptsächlich auf eingezäunten Flächen aufgebaut werden. Bei Bedarf kann bei der Bewältigung der Hindernisse Unterstützung angeboten werden! Veranstalter: Reit- und Fahrverein Twistringen e.V.

Download
Zur Anmeldung bitte dieses Dokument ausfüllen:
Ausschreibung offenes training.pdf
Adobe Acrobat Dokument 377.6 KB

Sattelcheck für Pferdebesitzer und Interessierte am 26.06.2022

Das passende Equipment ist das A und O bei unseren Reitpferden. Insbesondere der Reitsattel, die kommunikative Verbindung zwischen Pferd und Reiter, ist ein wichtiger Faktor im Reitsport und sollte für alle Reiter ein wichtiges Thema sein, zumal es in diesem Bereich viele Aspekte zu beachten gibt:

 Ist mein Sattel der Richtige für mich und mein Pferd? Form, Größe, Reitweise, neu oder gebraucht, richtige Sattellage

 Wo finde ich den richtigen Sattel? Sattler, Fachgeschäft, Sattelberater, Internet, Hersteller

 Was ist das richtige Zubehör? Sattelgurt, Satteldecke usw.

 

 

Aktive Teilnahme mit Pferd oder als Zuschauer möglich! Kosten: 80 Euro für Teilnehmer mit Pferd (maximal 3) (+ evtl. aufwändigere Sattlerarbeiten nach Absprache) 5 Euro für Zuschauer ( maximal 10) Beginn des Kurses: 14:00 Uhr Ende: ca. 18:00 Uhr Ort: Dana Brunkhorst, Zum Brande 12, 27239 Twistringen Bei weiteren Fragen bitte an Dana Brunkhorst 0177 7422169 wenden! WICHTIG!! Anmeldung erfolgt schriftlich und wird erst nach Eingang der Zahlung auch verbucht!!

 

Download
Zur Anmeldung bitte dieses Dokument ausfüllen:
Aussschreibung Sattelcheck mit Andre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 563.4 KB

Danas Ponybande offizieller VFD-kids Betrieb

Danas Ponybande gehört nun offiziell zu den VFD-Kids Betrieben. Die Zertifizierung bedeutet nicht nur, dass in diesem Stall qualitativer Unterricht stattfindet, sondern auch die Haltung und das Wohl der Pferde und Ponys besonders berücksichtigt werden. Denn nur zufriedene Mitarbeiter können gute Arbet leisten! Auch die fachliche Kompetenz der Zweibeiner und die Lernumgebung haben überzeugt.

Die Prüfung erfolgte durch ein VFD-Gremium und wurde erfolgreich bestanden. Herzlichen Glückwunsch!

 

Hufe lesen lernen

 

Maike Barmbold ist Huforthopädin der DHG und beschäftigt sich durch viele Fortbildungen intensiv mit dem Thema Huf und Barhufbearbeitung. Mit vielen Fallbeispielen wird Sie versuchen den Blick für gesunde, bequeme und individuelle Hufe zu schulen.

    

Am 31.10.2021 

Beginn: 9.30 Uhr

 

Ende:ca.17.30 Uhr

 

 

 

Teilnehmerzahl: Min.4 Teilnehmer

 

                            Max.8 Teilnehmer

 

                            4Teilnehmer mit Pferd

 

 

 

Teilnahmegebühren: Ohne Pferd 60,-

 

                                   Mit Pferd 80,-

Veranstaltungsort: Hof von Familie Schulze, Bissenhausen 5,27239 Twistringen

 

 

Anmeldungen bis zum 27.10.2021

 

 

 

Download
Für die Anmeldung bitte dieses Dokument ausfüllen:
Hufkurs mit Maike Barmbold.pdf
Adobe Acrobat Dokument 130.4 KB

Individual-Lehrgang bei Christine Bremer am 02.10. & 03.10.

Am Samstag, den 02.10. und Sonntag den 03.10. bietet Christine Bremer dir die Chance, an deinen ganz eigenen Zielen zu arbeiten.

Du hast die Möglichkeit, das Thema (von Bodenarbeit bis Working Equitation, Sitzschulung, u.ä.) selbst zu bestimmen und bekommst hierzu jeweils drei Unterrichtseinheiten (30-40 Minuten).

Am Sonntag ist für eine Mittagsverpflegung gesorgt, die Halle darf für eine Nutzungsgebühr von 5 Euro pro Tag mitgenutzt werden,

Sollte eine Unterbringung für die Pferde gewünscht sein, bitte mit Dana Brunkhorst absprechen.

Du willst dabei sein? Dann melde dich mit dem unten aufgeführten Anmeldeformular an.

Anmeldeschluss ist der 30.09..

 

Wann? Am 02.10. und 03.10., ab 10 Uhr

Wo? In Abbenhausen

Kosten? 105 €, + 10 € Hallengebühr

 

Fragen? Meldet euch gerne bei Heike Meyer-Schulze , Tel.: +49 173 6332066

 

 

 

Download
Weitere Infos findest Du hier:
Individuallehrgang Beschreibung-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 153.8 KB
Download
Für die Anmeldung bitte dieses Dokument ausfüllen:
Individuallehrgang bearbeitet.pdf
Adobe Acrobat Dokument 146.0 KB
Download
Bitte auch die Kundenkartei ausfüllen.
Kundendatei-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 101.9 KB

1.Hilfe-Kurs am Pferd am 8. August 2021

 

 

 

Babywindeln gehören in die Stallapotheke!

 

„Was kann ich tun, wenn mein Pferd sich verletzt hat, bis der Tierarzt kommt?“ Diese und andere Fragen hatten am Sonntag 8 Teilnehmer bei dem von Dana Brunkhorst für den Reitverein Twistringen organisierten Erste-Hilfe-Lehrgang in Brunkhorsts Halle in Abbenhausen.

 

Lehrgangsleiterin war die Tierärztin Dr. Olga Althaus, die zunächst mit Fallbeispielen und grundlegendem Wissen zum gesunden Pferd und dessen Gesunderhaltung sowie zur in jedem Stall sinnvollen Stallapotheke die Teilnehmer in die Theorie einwies. Überraschend war z.B. für einige Teilnehmer, dass das Vorhandensein von Babywindeln und deren Füllung mit Sauerkraut in der Stallapotheke zur Polsterung des Hufes bei Hufgeschwüren vorteilhaft sein kann.

 

Sie schilderte weitere Erste-Hilfe-Maßnahmen bei möglichen Blutungen, Schnitten, Schwellungen, Schlundverstopfung, Kolik, akuten Augenverletzungen, Kreuzverschlag, Schock und Hufrehe.

 

Im zweiten Teil des Lehrgangs wurde es „praktischer“. Am Schulpferd „Maya“ durften die Teilnehmer imaginäre Wunden an verschiedenen Stellen des Beines mit Verbandsmaterial versorgen. Althaus stellte hier den Unterschied zwischen Schutz- und Druckverband heraus. Auch dass das Fieber beim Pferd im After gemessen wird, war vor allem für die jüngeren Teilnehmer überraschend.

 

Alle Teilnehmer fühlten sich am Ende des Kurses gewappnet für den nächsten Notfall, auch wenn ihn niemand wirklich erleben möchte.

 

 

 

 

Versammlung verschoben

Die geplante Generalversammlung wird bis auf Weiteres verschoben. Die aktuellen Corona-Beschränkungen lassen die jährliche Mitgliederversammlung nicht zu. Sobald entsprechende Lockerungen erfolgen, wird der Vorstand umgehend zur Versammlung einladen.

 

Orientierungsritt des BzV Syke in der Kirchdorfer Heide am 06.09.2020

Nachdem nun wegen Corona lange Zeit mehrfach Veranstaltungen mit oder ohne Pferd ausgefallen waren, entschlossen Dana (Mitreiterin) und ich uns, am erstmalig stattfindenden Orientierungsritt des BzV Syke teilzunehmen.

Das Team bestand somit aus Dana und ihrer Haflingerstute Maya und mir, Nicola, und meiner Irish Cob (Tinker-) Stute Caya. Das Wetter versprach nach einigen Regentagen der vorhergehenden Woche nun herrlichen Sonnenschein, den wir aufgrund unserer Startzeit um 11h wirklich genießen durften.

 

An Baumann’s Hof angekommen, wurden wir auf die Weide für Paddocks und Parkplatz geleitet und zäumten unsere Pferdchen; die eine in typisch englischer Ausstattung (Maya), die andere in Westernmanier (Caya), aber gleichermaßen bequem für Reiter und Pferd, auf.

Nach dem Klären aller Formalia (Equidenpass, „Corona-Unterschrift“ usw.) und der Mitnahme einer Geländekarte ging es auch schon los.

Erste Station war die von Katja Bogen: Überprüfen der Zäumung (Sitzt der Sattel gut? etc) und der lebensrettenden Utensilien am Pferd (Erste-Hilfe-Päckchen, Warnweste, Drahtzange für Stacheldraht usw.) ging es endlich los.

Relativ kurz nacheinander folgten Stationen, an denen man z.B. zu zweit eine Plane mit Luftballons gefüllt zwischen den Pferden transportieren musste. Gut, dass unsere beiden Ponys so coole Socken sind und sie dies ohne mit der Wimper zu zucken taten. Auf die beiden ist Verlass. Sie haben aber auch schon einiges auf/von der Welt gesehen, so dass sie die Plane und die Luftballons nicht schocken konnten.

Wahres Teamwork! ;-)))

Bei einer der nächsten Stationen mussten wir Wildkräuter, giftig, ungiftig unterscheiden  oder das Gewicht eines Hufeisens schätzen. Der Vergleich mit einem Tetrapack Milch oder 500g Mehr half mehr oder weniger gut. Letztendlich waren es 370g, wer hätte es gedacht? Einige Stationen lang mussten wir auch noch einen Spaghetti vor dem Zerbrechen schützen… Gar nicht so einfach… aber geschafft.

Besonders spannend war die Station „Du bist, was dein Pferd isst“. Auf einem Tisch war allerlei Schmackhaftes fürs Pferd aufgebaut: Leckerli, Möhren, Äpfel, Heu und Stroh. Es sollte nun geraten werden, welche drei Futtereien das Pferd zuerst vertilgen wird und auch in welcher Reihenfolge. Gut, dass ich mein Pferdchen da gut einschätzen konnte: Möhren, Äpfel und Leckerli waren bei Caya die TOP Three.

 War das Telepathie oder was? Man weiß es nicht…

 Von dieser Station hatte also auch das Pferd etwas (ein Snack zwischendurch ;-)), aber auch die Reiter konnten sich hier stärken.

Dann begann die zweite Hälfte des Rittes und die war geprägt von wunderschönen Wegen zwischen Heidefeldern oder Waldstücken, die auch mal zu längeren Galoppaden einluden. Genuss pur! Da es auch mal bergauf oder bergab ging, hatten auch die „Popomuskeln“ der Pferde etwas davon. Von Muskelkater haben sie tagsdrauf nicht berichtet…

 Am Start / Ziel angekommen, mussten die Ponys noch ein „Bad“ nehmen bzw. ganz entspannt durch den Wassergraben auf dem Vielseitigkeitsplatz von Baumann’s Hof gehen und wir haben als Abschluss des Rittes noch mit Klettbällen vom einen zum anderen Reiter/Pferd fangen gespielt. Auch hier rührten sich unsere beiden Mädels trotz der nah am Kopf vorbei fliegenden bunten Bälle nicht. Danke!

 

Nachdem alle Teilnehmer vom Ritt zurückgekehrt waren, folgte die Siegerehrung. Die Spannung stieg und Dana und ich waren auch etwas stolz, als wir hörten, dass unser Team bei 30 Teilnehmern sogar den 1. Platz belegt hatte. So erhielten wir eine Schleife und durften uns als erste etwas auf dem Gabentisch aussuchen.

Kurz danach gab es ein Burgerbuffet von Baumann’s Hof, das sehr lecker, aber auch schnell leer war. Hier hätten wir uns nach dem Ritt etwas mehr Stärkung versprochen. Aber das nächste Mal wird es bestimmt für hungrige Reiter mengenmäßig mehr bereithalten.

 

Letztendlich war der Tag in der Kirchdorfer Heide ein toller Sonntag mit einem super Gelände, einer tollen Orga des BzV Syke (Danke an alle), netten Menschen und neuen Spielen an den Stationen, qualitativ (aber leider nicht quantitativ) gutem Essen und vor allem einem guten Team Pferd-Mensch.

 DANKE Dana, Maya und meiner Caya!!!!

 Hoffentlich gibt es nächstes Jahr wieder einen Orientierungsritt (Wir würden uns freuen)!!!

 

Viele Grüße

Nicola aus Twistringen

 

 

Tagesworkshop Hufkurs für Pferdebesitzer am 15.11.2020

Hufseminar - jeder aktive Teilnehmer arbeitet an einem Huf unter Aufsicht; berundet die Wand, setzt Eckstreben zurück, kürzt Wandüberstände, raspelt Verbiegungen bei und schneidet ggf. den Strahl sauber.
Dauer: 9 Uhr bis ca. 17 Uhr 30.
Kursleiterin: Andrea Keuchel
Hufpflege NBHC & Huftechnik
F-Balance Professional | zertifizierte Duplo - Anwenderin

Teilnehmerzahl: max. 8 Personen mit Praxis

                                                                      Kosten: 150€ pro Teilnehmer

                                                                                 Für Mitglieder sponsort der Verein 20 €

 

 

Download
Aussschreibung Hufkurs.pdf
Adobe Acrobat Dokument 177.7 KB

Bitte beachten! Verhaltensregeln im Stall!

Download
Position der FN zu Corona Beschlüssen der Bundesregierung!!
Position der FN zu Corona Beschlüssen de
Adobe Acrobat Dokument 209.9 KB

Für den Newsletter meldet euch bei reitverein-twistringen@web.de an!

Folgt uns auf Facebook: Reit- und Fahrverein Twistringen e.V.